Was sollten agile Coaches können?

Was sollten agile Coaches können? Der Kurs ist durch und die Prüfung bestanden — schon glitzert das Zertifikat im Social Media-Profil: Agile Coach. Los geht’s, die Welt retten. Der Welpenbonus verfliegt schnell: hier ein paar Handreichungen wie Sie lieber neue Fehler machen als bereits gemachte zu wiederholen. Arbeit mit Menschen ist nicht einfach, arbeiten mit […]

Selbstorganisation und Auftragstaktik

Führung in Selbstorganisation ist Auftragstaktik ‘Befehl und Gehorsam’ klingt nach Militär? Mikromanagement ist schon lange nicht mehr das militärische Führungsmodell. Moderne Armeen werden auf der ganzen Welt heute in einem Kontinuum aus situativem Führungsverhalten zwischen Autorität und Selbstorganisation, in  Auftragstaktik und nach drei einfachen Regeln geführt: nicht mehr anweisen, als unbedingt notwendig nicht weiter planen […]

Priorisierung und Konfektionieren von Backlog und Releases

Priorisieren und Konfektionieren von Backlog und Releases Welche Methoden und Tricks helfen bei der Priorisierung des Backlog und zur Planung von Releases?​ Die richtige Priorisierung ist der Schlüssel für die Entwicklung des richtigen Produkts. Ständiges und transparentes Priorisieren löst drei wiederkehrende Fragen: Konsens über die wichtigsten features herstellen, der länger hält als die ersten Tage eines […]

Product Owner: das WAS vertreten

Der Product Owner definiert das WAS Im Vergleich zu Produktmanagern hat ein PO als Produktverantwortlicher während der gesamten Projektlaufzeit eine aktivere und prominente Rolle. Der Product Owner ist proaktiv​ Der Produktverantwortliche oder PO … ist eine einzelne Person und kein Kommitee ist der ‘single wringable neck‘ mit sowohl der Fähigkeit wie Autorität zu entscheiden. Nur so kann sichergestellt […]

Fokus, Ausrichtung, Befähigen, Ermächtigen

Fokus, Ausrichtung, Befähigen, Ermächtigen Mit ‘Selbstorganisation’ ist gerne die unausgesprochene Hoffnung verbunden, dass sich über Nacht alle bisherigen Stockungen in Luft auflösen. Das Erstaunen ist groß, wenn das so nicht klappt. Selbstorganisation organisiert sich nicht selbst, sie braucht systemische Leitplanken. Im Deutschen klingt das gestelzt, Englisch ist knackiger: Focus: align → enable → empowerMeist liegt das […]

Selbsttest: Bin ich eine dienende Führungskraft?

Selbsttest: Bin ich eine dienende Führungskraft? Was servant leadership oder dienende Führung meint, ist in ➚ Dienende Führung schon eingekesselt.Ist das auch verstanden, mit Herz und Hirn? Hier gibt es einen Selbsttest: bin ich servant leader?   Der ‘Attitude Questionnaire’ ist kein objektives Scoring sondern kann helfen, die eigene Einstellung zu servant leadership und als […]

Dienende Führung — servant leadership

Dienende Führung — servant leadership Wie kam ‘Dienen’ in die ‘Führung’ …? Der Begriff servant leadership wurde von Robert Greenleaf 1970 eingeführt: The Servant-Leader is servant first. (…) It begins with the natural feeling that one wants to serve, to serve first. Then conscious choice brings one to aspire to lead. (…) The best test, […]

Was Lean Thinking ausmacht

Was Lean Thinking ausmacht Lean Thinking, lean Production, das Toyota Production System — was ist der Kern ist und welche Haltung streckt sich über alles? Spoiler: Es ist eine Haltung, nicht das Imitieren von Prozessen. Lean Thinking = Wert schaffen Lean kommt aus der industriellen Produktion im Japan der sechziger Jahre und wurde über Toyota […]

Wie kann man Psychological Safety herstellen?

Wie kann man Psychological Safety herstellen? Psychological Safety oder Sozialkapital ist der wesentliche Hebel für leistungsfähige Teams. Im Kern steckt wechselseitiges Vertrauen und die Sicherheit, auch unangenehme Dinge oder Fehler benennen zu können — ohne persönlichen Schaden zu nehmen. Wie kann man das erreichen? In der Umkehrung wird vielleicht schnell deutlich, worum es geht: fehlt […]

Mit Vertrauen wachsen Teams

Erst mit Vertrauen wachsen Teams: Lernen geschieht in Sicherheit Psychological Safety oder Sozialkapital lässt Teams wachsen und Unternehmen lernen. Das ist keine Meinung, kein Managementratgeber sondern handfestes Ergebnis der Organisations- und Sozialforschung: Psychological Safety, Vertrauen oder Sozialkapital ist die entscheidende Bedingung dafür, dass Zusammenarbeit geschieht und Unternehmen lernen, Fehler vermeiden oder beheben können. »(…) geringes […]

Unternehmenskultur ändern?

Welche Kultur hat die Organisation? »Kultur ist was geschieht, wenn niemand hinsieht.« Genau hinsehen: Wie kann man die Kultur eines Unternehmens beobachten? Was daran soll anders werden? Dieser Beitrag schleicht sich an gewichtige Fragen an und behandelt die Erste:  Wie kann Unternehmenskultur modelliert und beschrieben werden? (Wozu ist das nützlich? Und weshalb ist das ein […]

Was Wissensarbeit ist: Peter Drucker hat das geklärt.

Was ist Wissensarbeit? Wie sich Wissensarbeit von anderen Arbeitsformen unterscheidet, hat Peter Drucker, einer der bekanntesten Organisations- und Managementforscher, klar — und ein für allemal — zusammengefasst. Acht Faktoren bestimmen die Produktivität von Wissensarbeitern Um produktiv arbeiten zu können muss gefragt werden ‘Was ist die Aufgabe?‘ Die Verantwortung für die eigene Produktivität hat der Wissensarbeiter […]

Psychological Safety? Sozialkapital!

Psychological Safety ist die individuelle Sicherheit, auch Dinge tun und sagen zu können, mit denen man ein persönliches Risiko und somit Verletzlichkeit eingeht.

Komische systemische Fragen stellen

Komisch sind Fragen, wenn man sie selten hört — oder noch nie so gestellt bekommen hat. Und dann merkt man plözlich: die sind gar nicht so doof, die systemischen Fragen.

Führung und Vertrauen

Führung und Vertrauen ‘Vertrauen’ lässt sich mit drei Begriffsgruppen hinreichend trennscharf beschreiben. Das lässt eine psychometrische Studie vermuten, die hoch korrelierende, verhaltensbeschreibende Begriffe über eine Faktorenanalyse prüfte. Die Untersuchung wollte erhellen, welches Verhalten Vertrauen bewirkt und speziell, mit welchem Führungsverhalten Vertrauen hervorgerufen werden kann. Oder anders: Wie kann ich als Führungskraft erreichen, dass meine Mitarbeiter […]

Hat niemand kommen sehen.

Hat niemand kommen sehen. (Dieser Text entstand im März 2020, während des ersten Lockdown. Leider ist er noch immer wahr.) Fehlleistungen sind in uns allen fest verdrahtet: wir malen uns aus, wie toll und wunderbar etwas werden wird. Dann passiert etwas ganz anderes. Wir malen weiter. Ich lese schon länger an einem eher dicken Buch. […]