digitalien.org — Stefan Knecht

OS-H: Betriebssystem Mensch — ein Seminar für das, was uns zusammenhält

Stefan Knecht Betriebssysteme treiben Computer, Smartphones, Industrieanlagen und allerlei technisches Gerät.
Und uns Menschen.
 
Seit mehr als 200.000 Jahren laufen wir auf der gleichen Version und unterscheiden uns von unseren Vorfahren nicht wesentlich. Das »Betriebssystem Unternehmen« kam zwischenzeitlich hinzu und kommt gerne in die Quere und sorgt nicht selten für Kompatibilitätsprobleme.
 
»OS-H — Betriebssystem Mensch« ist ein Seminar für Menschen in Organisationen.
 
Denn alle, Mitarbeitende, Führende, Manager, Chefs … wir alle laufen mit der gleichen Sozialsoftware. Ob angestellt oder selbstständig — früher oder später interagieren wir mit anderen Menschen. Das klappt meistens gut und manchmal fliegen die Fetzen.
 
Warum ist das so?

Die Agenda? Machen Sie.

Was wir in einem ein- oder zweitägigen, durchaus anstrengendem doch garantiert nicht langweiligen Seminar behandeln … entscheiden die Teilnehmenden.

Der Start ist das gemeinsamen Erstellen einer Agenda. Sie werden einen Berg an Themen sehen, zu denen Materialien, Übungen und Reflexionen vorhanden sind und dann eine Auswahl treffen. Die Begrenzung ist Ihre Zeit.

Keine Bange: es wird nicht touchy (das mag ich selbst nicht so) — aufregend wird es sicher. Denn: gelernt wird mit Emotionen besser als im Frontalvortrag.

Was könnte geschehen?

Wie funktionieren Teams?

Wie kann man das feststellen, wie Verbesserungen messen? Wie entstehen Hochleistungsteams und was braucht es dazu? Was kann man von erfolgreichen start-ups übernehmen (und was sind Mythen)?

Anziehung, Angst und Widerstand: wie kommt das Neue in die Welt?

In Veränderungssituationen geschehen häufig ähnliche Bewegungen. Die Einen stürzen sich freudig ins Neue, andere zögern, manche leisten aktiv oder passiv Widerstand. Ist das zu verhindern? Kann man das aussitzen?

Dieses Agilitätsdings ...?

Nüchtern und trocken spazieren wir einmal durch die corporate world. Gibt es Blaupausen und sichere Rezepte für das Gelingen von Vorhaben? Was kann man lernen aus dem Scheitern mächtiger Projekte? Sind die Ursachen immer die gleichen oder jedesmal spezifisch weil jedes Unternehmen komplett anders funktioniert?

Wie lernen wir?

Die moderne Didaktik und Pädagogik hat die Schlüssel längst. Die Schlösser sind noch in der Mache. Wie und unter welchen Umständen wir lernen und wie aus Informationen zuerst Wissen, dann Fähigkeit und durch viel mehr Üben Kompetenz wird — das beleuchtet dieses Modul.

Strukturelle Denkfallen: wie wir uns selbst im Weg stehen.

‘Biases’ oder kognitive Fehlleistungen haben nur die Anderen. Leider nein. Unser menschliches Betriebssytem ist voll davon. Wir sind mehr oder weniger ferngesteuert durch Instinkte und intellektuelle Abkürzungen. Sehen wir uns ein paar dieser Baumängel an und finden Nachbesserungen.

Risiko, Verlust und ein Nobelpreis

Wir wetware sind eher schlecht mit Zahlen. Maschinen können zuverlässiger rechnen. Noch schlechter sind wir Menschen im Einschätzen von Risiken und Konsequenzen. Daniel Kahneman hat einen Nobelpreis erhalten dafür, rigoros die Evidenzen auszubreiten. Das sehen wir uns an — und Sie sparen sich, viele Seiten Forschung und dicke Bücher zu lesen.

Wie geht Veränderung?

Ein Filetstückchen und als crash-Kurs überaus lohnend, wenn Sie selbst in Ihrer Organisation in einer Veränderung stecken. ‘Change‘ wird das gerne genannt, weshalb auch immer.
Was wissen die Organisations- und Managementwissenschaften, die Soziologie und Psychologie zu funktionierenden Innovations- und Veränderungsprozessen? Gibt es evidente Rezepte, die immer und überall funktionieren?

Myth Buster: Unternehmenskultur

Zum Warmlaufen und gepflegt Streiten vielleicht dieses Modul? Gerne und häufig wird behauptet, die ‘Kultur’ eines Unternehmens könne planvoll und willentlich zu einer anderen verändert werden. Leider nein. Es gibt dazu keinerlei Evidenz — doch viel Meinung und Beratung. Wollen wir das mit offenen Augen und freundlich-kritisch betrachten? Au ja!

Wild Card *

Jederzeit und gerne: das Wildcard-Modul oder -Thema. Das ist ein Format, bei dem SIE ein Thema bringen und genug Zeit haben, sich vorzubereiten. Nehmen Sie die anderen Teilnehmenden ins Sparring, triezen Sie uns und probieren aus.

Mehr zu Lernen, Kompetenzen, Seminaren und Training ...

Das richtige Problem finden

Das richtige Problem finden Was ist das richtige Problem, das zu lösen sich lohnt? Jede gute Lösung beginnt mit dem

Der Lean-Agile Praktiker

Was kann und macht der lean-agile Praktiker? Lean und Agile hängen zusammen, sind verwandt, verschwistert und … vielleicht sogar dasselbe.