User Story Mapping schafft Sinn und Ordnung

User Story Mapping schafft Sinn und Ordnung User Story Mapping (USM) ist eine visuelle Methode. In kleinen Gruppen werden gemeinsam und im Storytelling viele User Stories organisiert und priorisiert. Wertschöpfungskette und Workflow werden sichtbar Beziehungen und Abhängigkeiten größerer Stories zu untergeordneten, kleineren Stories werden ersichtlich die Vollständigkeit des Backlog kann geprüft werden die Erreichung ökonomischer Geschäftsziele […]

Moderation vermittelt auf ein gemeinsames Ziel

Moderation Moderation vermittelt Gruppenprozesse und hilft, Diskussionen auf ein Ziel zu leiten. Ein Moderator vertritt keine eigene Meinung sondern hilft den Beteiligten innerhalb des gesetzten oder vereinbarten Rahmens, Ziele einer Agenda zu erreichen. Das Ziel kann bei strittigen Entscheidungen eine Einigung oder ein Weg zu einem Konsens sein — oder weniger operativ in journalistischen Situationen, […]

Das richtige Problem finden

Das richtige Problem finden Was ist das richtige Problem, das zu lösen sich lohnt? Jede gute Lösung beginnt mit dem richtigen Problem. Eine schöne Parabel ist die des ersten muskelgetriebenen Flugzeuges. Ohne die Pointe zu spoilern: das Problem war nicht, mit kräftigen Schenkeln in der Luft zu bleiben — das besorgte ein trainierter Radrennfahrer.  Die Lösung […]

Mit Impact Mapping nach Nutzungsverhalten priorisieren

Impact Mapping: Welche Produkteigenschaften verändern Verhalten? Was will der Nutzer? Impact Mapping konsolidiert und bündelt Produkteigenschaften, features in einer Form, die die Priorisierung erleichtert — wenn nicht gar ermöglicht. Die Fragen sind: Welches feature trägt wie stark zur gewünschten Verhaltensänderung bei?  Welche Produkteigenschaften sind vielleicht sogar abträglich?  Um diese Fragen geht es, wenn Produkte, Portale, Lösungen […]

Das Kano-Modell: herausfinden, was wollen Nutzer wirklich wollen

Das Kano-Modell: was wollen Nutzer wirklich? Das Kano-Modell ist eine Interviewform, mit der herausgefunden werden kann, welche Eigenschaften eines Produktes oder Lösung seine Nutzer zufrieden stellen. Es hilft, die von Nutzern wirklich erwarteten und damit nützlichen Features zu finden. Noriaki Kano publizierte sein Modell 1978. Bei vielen ähnlich wichtig priorisierten Features kann das Kano-Modell in […]

Die Team Charta als Verfassung

Die Team Charta als Verfassung »Wie wollen wir uns organisieren?« In der Team Charta formuliert das Team, wie es miteinander umgehen will und welche Regeln man sich für die Zeit der intensiven Zusammenarbeit geben möchte. Taktung und Timing Die Definition einer Projektwoche — auch für externe Dienstleister, die meist 4 statt 5 Tage on-site arbeiten. […]

Sprints und Iterationen planen

Sprints und Iterationen planen Ziel des Sprint Planning ist es, das Arbeitspensum des Teams für den nächsten Sprint zu planen und notwendige Entscheidungen zu treffen. Es geht also darum, das WAS und WIE der nächsten Iteration/Kadenz/Zyklus zu planen. Das Sprint Planning ist zweigeteilt: Im SP1 (Sprint Planning 1) wird das WAS wird bestimmt. SP2 folgt […]

Priorisierung und Konfektionieren von Backlog und Releases

Priorisieren und Konfektionieren von Backlog und Releases Welche Methoden und Tricks helfen bei der Priorisierung des Backlog und zur Planung von Releases?​ Die richtige Priorisierung ist der Schlüssel für die Entwicklung des richtigen Produkts. Ständiges und transparentes Priorisieren löst drei wiederkehrende Fragen: Konsens über die wichtigsten features herstellen, der länger hält als die ersten Tage eines […]